Falscher Finanzbeamter vor der Tür – Was tun?

finanzbeamter

Falscher Finanzbeamter vor der Tür

Es klingelt an der Tür und ein falscher Finanzbeamter steht plötzlich vor Ihnen.

Wie reagieren Sie richtig, wenn ein falscher Finanzbeamter bei Ihnen klingelt?

Das Bayerische Landesamt für Steuern warnt aktuell vor falschem Finanzbeamter, der seine Masche an Geld ranzukommen, somit vollzieht.

  • Ein neuer Betrungsfall in Würzburg sorgt für Unruhe.

Die Finanzämter warnen auf keinen Fall auf die Betrugsmasche reinzufallen.

Wie kam die Betrungsmasche eines falschen Finanzbeamten raus?

In Würzburg hat sich ein Betrüger als Finanzbeamter ausgegeben und bei einem Bürger geklingelt. Der Betrüger wollte mit seinem Besuch die Steuerschulden inkl. Mahngebühren bei dem betroffenen Bürger einzutreiben.

  • Der Betrüger gab sich einfach als Finanzbeamter aus und betrat die Geschäftsräume des Steuerzahlers.

Dieser zeigte ein angebliches Schreiben des Finanzamtes als Beweis dafür, dass es sich bei ihm um einen echten Finanzamtmitarbeiter handelt.

  • Der Betrüger wollte durch seinen Besuch angebliche Steuerschulden mit Mahngebühren von dem betroffenen Steuerzahler eintreiben.

Die offenen Steuerschulden sollten lt. dem falschen Finanzbeamten sofort bezahlt werden.

Was sollen Sie tun, wenn ein falscher Finanzambeamter vor der Tür steht?

Verlangen Sie von dem Finanzbeamten seinen Dienstausweis. Die Finanzbeamten müssen in der Regel immer ihren Dienstausweis bei Hausbesuchen dabei haben.

  • Die Steuerschulden müssen in der Regel erst sofort gezahlt werden, wenn sie vorher schriftliche Androhung bzw. Vollstreckungsbriefe vom Finanzamt erhalten haben.

Es ist somit eigentlich gar nicht möglich, einfach zu klingeln und Geld abzukassieren.

  • Notfalls rufen sie doch die Polizei zu Hilfe und lassen Sie den Betrüger durch diese überprüfen. Fallen Sie bloß nicht auf seine Betrugsmasche ein und zahlen Sie kein Geld auch wenn es auf den ersten Moment alles als richtig erscheint.

Die Betrüger suchen immer wieder neue Möglichkeiten, um an Bargeld möglichst einfach ranzukommen.

Eine Überprüfung ist immer notwendig, um Betrüger keine Chanse zu geben, sich erfolgreich als falschen Finanzbeamter auszugeben und sie auszurauben.

Viel Erfolg und Grüße

Ihr STEUER-INFO-BLOG

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Steuernews

Buch-Tipps für Sie

Suchwörter