Lohnsteuerbescheinigung verloren was nun?

ausdruck der lohnsteuerbescheinigung

Lohnsteuerbescheinigung verloren

Wenn Sie ihre Lohnsteuerbescheinigung verloren haben, so gibt es einige Lösungsvorschläge, was sie nun tun können.

Ist das schlimm, dass die Lohnsteuerbescheinigung verloren wurde?

Für was brauche ich die Lohnsteuersteuerbescheinigung eigentlich und ist das schlimm, wenn die Lohnsteuerbescheinigung verloren wird?

Die Lohnsteuerbescheinigung dient als Nachweis für Sie. Es stehen die elektronisch ans Finanzamt übermittelten Daten vom Arbeitgeber für das ganze Jahr drauf.

Neben den steuerlich relevanten Daten sind auch persönliche Daten der Name, das Geburtsdatum, die Lohnsteuerklasse, Anzahl der Kinderfreibeträge, Kirchensteuermerkmale und die Dauer der Beschäftigung drauf.

Wenn Sie ihre Lohnsteuerbescheinigung verloren haben, so können sie diese von ihrem Arbeitgeber per Brief, telefonisch üder E-Mail erneut anfordern.

  • In der Regel druckt der Arbeitgeber ihnen diese problemlos erneut aus, weil die Daten ja vorhanden sind.

Sollte der Arbeitgeber ihnen aus welchen Gründen auch immer die Lohnsteuerbeschenigung nicht rausrücken wollen, so können sie die übermittelten Daten beim Finanzamt erfragen.

Jedoch bekommt man vom Finanzamt leider nicht immer die Auskunft.

Muss der Arbeitgeber die Lohnsteuerbescheinigung an den ArbeitnehmerArbeitnehmer Pauschbetrag 2012 wurde erhöht. Lesen Sie mehr ... » weiter leiten?

Der Arbeitgeber ist verpflichtet seinen Arbeitnehmern einen Ausdruck der Lohnsteuerbescheinigung vorzulegen bzw. weiter zu leiten.

Es gibt einige Ausnahmen bei geringfügigen Beschäftigungen, hier liegt bei bestimmten Fällen keine Verpflichtung vor.

Werden die Daten auf der Lohnsteuerbescheinigung ans Finanzamt übermittelt?

Die Daten, die auf der Lohnsteuerbescheinigung erscheinen, werden elektronisch ans Finanzamt übermittelt.

Was passiert, wenn das Finanzamt bei der Steuererklärung die falsch übermittelten Daten einfach übernimmt?

Wird eine Steuererklärung erstellt und übernimmt das Finanzamt, trotz bei der Steuererklärung richtig angegebenen Daten die falschen elektronisch übermittelten Lohndaten, so kann keine schlichte Änderung gem. § 129 Abgabenordnung vorgenommen werden.

  • Das bedeutet, dass die Steuererklärung nicht einfach nach dieser Änderungsvorschrift in solchen Fällen vom Finanzamt korrigiert werden kann, entschied das niedersächsische Finanzgericht.

Wird die Lohnsteuerbescheinigung verloren, so einfach erneut beim Arbeitgeber bzw. Lohnbüro anfordern, falls dieser die Daten nicht gibt, so können sie sich notfalls auch an das zuständige Finanzamt wenden.

Viel Erfolg und Grüße

Ihr STEUER-INFO-BLOG

 

5 Antworten auf Lohnsteuerbescheinigung verloren was nun?

  • Wertfelder sagt:

    Voraussetzung ist, dass der Arbeitnehmer die Bescheinigung tatsächlich benötigt.
    Das Ausfüllen der EStErklärung ist problemlos auch ohne diese möglich, da die Jahresenddaten meist auf der Dezember-Abrechnung addiert sind.

  • Elke Michaelis sagt:

    Ich Elke Michaelis damals aus Horst/Schleswig Holstein habe meine Lohnsteuer von 2014 beim Umzug verloren. Wie bekomme ich die Daten, damit ich meine Steuern Absetzen kann?

    für das Jahr 2014

    Mit Freundlichen grüßen
    Elke Michaelis

    • Guten Abend Frau Michaelis,

      wenn Sie ihre Lohnsteuerbescheinigung 2014 verloren haben, so können Sie diese bei ihrem Arbeitgeber erneut anfordern. Die Daten werden ans Finanzamt übermittelt und sie können notfalls sich auch an das Finanzamt wenden, um die Daten, die für sie übermittelt wurden, zu erfragen.

      Mit freundlichem Gruß

      Ihr STEUER-INFO-BLOG.de

  • Guten Tag, ich habe Lohnsteuerkarte verloren und muss ich dort Finanzamt Bekommen ich neue Karte oder ?

    • Guten Tag Herr Klimko,

      wenn Sie die Lohnsteuerkarte verloren haben, so können Sie beim Finanzamt eine Ersatzbescheinigung beantragen. Sollten Sie ihre Lohnsteuerbescheinigung verloren haben, so wenden Sie sich an ihren Arbeitgeber.
      Die Antworten stellen keine Steuerberatung dar und sind reine Hilfestellungen!

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr STEUER-INFO-BLOG

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Steuernews

Buch-Tipps für Sie

Suchwörter