Buch-Tipps für Sie

Online Poker spielen und Umsatzsteuer abdrücken

poker online spielen

Online Poker spielen

Wann wird bei online Poker Spielen die Umsatzsteuer fällig?

Welche Pokergewinne unterliegen beim online Poker spielen der Umsatzsteuer?

Wer online Poker spielen will und insbesondere als professioneller Pokerspieler bei vielen jährlichen Pokerturnieren teilnimmt, sollte evlt. Umsatzsteuer auf die Pokergewinne zahlen.

  • Der 15. Senat des Finanzgerichtes Münster hat entschieden, dass ein professioneller Pokerspieler mit seinen erzielten Gewinnen der Umsatzsteuer unterliegen kann.

Wann wird beim online Poker Spielen die Umsatzsteuer fällig?

Bei dem aktuellen Fall hat der Kläger über neuen Jahre an Pokerturieren, Cash-Games und Internetveranstaltungen teilgenommen.

  • Außer Preisgeldern erzielte der Kläger während der Spielzeit kein weiteres Einkommen, weil er bei seinem Arbeitgeber einen unbezahlten Urlaub beantragt hatte.

Der Kläger gab die Preisgelder bei seiner Steuererklärung nicht an. Eine Betriebsprüfung durch das Finanzamt wurde erst durchgeführt, als es durch Internet-Interview bekannt wurde, dass der Kläger an zahlreichen Pokerturnieren teilgenommen hatte.

  • Die Umsätze des Klägers wurden durch das Finanzamt geschätzt und zwar auf der Grundlage der Bareinzahlungen, die der Kläger vorgenommen hatte.

Der Kläger war jedoch der Meinung, dass es sich bei den Preisgeldern um nicht steuerbare Spielgewinne handelt , weil er seiner Ansicht nach kein Berufsspieler war.

  • Das Gericht wies die Klage des Klägers jedoch ab. Da der Kläger durch die Teilnahme an den Turnieren sonstige Leistungen erbracht hatte und dabei Geld verdienen wollte, war das Gericht einer anderen Meinung.

Er ist auch als Unternehmer anzusehen, da der Kläger über einen längeren Zeitraum regelmäßig jährich an fünf bis acht Pokerturnieren, sowie an Cash-Games und Internetveranstaltungen teilgenommen hat.

  • Der Kläger hat sich bei den online Poker Spielen nicht wie ein Freizeitspieler sondern wie ein Profi verhalten. Da er von Deutschland aus, sein Unternehmen betrieben hat, unterliegen auch die ausländische Gewinne der deutschen Umsatzsteuer.

Das Finanzamt durfte die Umsätze schätzen, weil der Kläger keine Aufzeichnungen gemacht hat und somit seinen Aufzeichnungs- und Erklärungspflichten nicht nachgekommen sei.

  • Die Revsion wurde zugelassen.

Auch bei online Poker spielen kann Umsatzsteuer enstehen, wenn es sich um einen Profispieler handelt und dieser regelmäßig an Turnieren und anderen Veranstaltungen teilnimmt.

Viel Erfolg und Grüße

Ihr STEUER-INFO-BLOG

Es wurde nichts gefunden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Steuernews

Suchwörter