Buch-Tipps für Sie

Achtung Steuererklärung Abgabefrist läuft am 02. Juni 2014 ab

steuererklärung beim finanzamt

Steuererklärung Abgabefrist

Steuererklärung Abgabefrist für das Jahr 2013 läuft am 02. Juni 2014 ab.

Was muss ich bei der Steuererklärung Abgabefrist beachten? Wer muss sich an die Steuererklärung Abgabefrist halten und seine Steuer bis zum 02. Juni 2014 machen?

Es ist empfehlenswert an die Steuererklärung Abgabefrist zu denken, da viele Steuerzahler durch Abgabe einer Steuerekrlärung eine recht hohe Steuererstattung vom Finanzamt bekommen können.

Wer muss sich an die Steuererklärung Abgabefrist am 02. Juni 2014 halten?

Wenn Sie verpflichtet sind eine Steuererklärung abzugeben und diese auch jedes Jahr selbst erledigen, so müssen Sie sich an die angegebene Frist halten und ihre Steuererklärung bis zum 02. Juni 2014 ans Finanzant übersenden.

  • In der Regel fällt die Abgabefrist jedes Jahr auf den 31. Mai  aber dieses Jahr fällt der 31. Mai auf einen Samstag und deshalb verschiebt sich das Fristende auf den nächsten Werktag also auf den Montag, den 02. Juni 2014.

Die Steuererklärung Abgabefrist gilt ebenfalls auch für Selbständige und Freiberufler, bei denen der Fiskus die Steuervorauszahlungen erneut berechnen möchte.

  • Bestimmte Arbeitnehmer müssen auch die Frist beachten, wenn diese Verluste aus Vermietung und Verpacktung, Kinderbetreuung oder Freibeträge für hohe Werbungskosten bereits beim beantragt haben.

Beträgt der Nebenverdienst eines Arbeitnehmers neben seiner angestellten Tätigkeit  mehr als 410 Euro pro Jahr, so ist dieser ebenfalls verpflichtet eine Steuererklärung 2013 bis zum 02. Juni 2014 abzugeben.

Was für eine Steuererklärung Abgabefrist ist der 31. Mai?

Es handelt sich um eine gesetzliche Frist, die beim Vorliegen eines wichtigen Gründes verlängert werden kann.

Was kommt auf Sie zu, wenn Sie ihre Steuererklärung nicht per 02. Juni 2014 abgeben?

Sie bekommen keinen Ärger mit dem Finanzamt, wenn sie kurz nach Ablauf der Frist noch ihre Steuererklärung abgeben.

  • Geben Sie ihre Steuererklärung auch kurz nach Ablauf der Frist nicht ab, so kommt nach einigen Monaten eine Erinnerung an die Abgabe der Steuererklärung und etwas später auch die festgesetzten Strafzuschläge.

Bei den Strafgeldern handelt es sich um Verspätungszuschläge, Zwangsgeld, Zinsen und sonstige Kosten.

Es ist ratsam unnötige Kosten für Strafgelder zu vermeiden und die Steuererklärung rechtzeitig abzugeben.

Welche Frist gilt, wenn die Steuererklärung durch profissionelle Hilfe erstellt wird?

Wird ihre Steuererklärung durch einen steuerlichen Berater erstellt, so haben sie etwas mehr Zeit und zwar bis zum 31. Dezember, um ihre Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen.

  • Diese Regelung greift jedes Jahr.

Warten Sie jedoch auch in diesem Fall nicht bis zum Jahresende und geben sie ihre Unterlagen rechtzeitig bei dem steuerlichen Berater ab, damit die Bearbeitung noch fristgemäß erfolgen kann.

  • Wer also im Dezember seine Steuererklärung beim steuerlichen Berater abgibt, muss damit rechnen, dass die Frist nicht mehr eingehalten werden kann.

Die Steuererklärung Abgabefrist gilt für die Steuerzahler, die verpflichtet sind ihre Steuern zu erledigen.

Eine freiwiliige Steuererklärung kann enstpannt bis Ende 2018 noch ans Finanzamt übermittelt werden. Bei einer möglichen Erstattung ist es jedoch ratsam nicht so lange zu warten, um diese schnellstmöglich zu bekommen.

Viel Erfolg und Grüße

Ihr STEUER-INFO-BLOG

Es wurde nichts gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Steuernews

Suchwörter