Firmen PKW Verkauf ohne Vorsteuerabzugs beim Kauf -

Firmen PKW Verkauf ohne Vorsteuerabzugs beim Kauf

Es wird ein Firmen PKW, welches zunächst als Privatfahrzeug genutzt wird, vom Privatmann ohne Vorsteuerabzug gekauft.

Der Firmen PKW wird erstmal privat genutzt.

Nach einem Jahr entscheidet man sich jedoch das Fahrzeug in den eigenen Betrieb zu übernehmen, weil man eine Firma gegründet hat. So legt man das Fahrzeug als Privateinlage in den Betrieb  mit einem Wert ein.

Anzeige

  • Nun kann man ja leider keine Mehrwertsteuer bzw. Vorsteuer aus dem Kauf des Betriebsfahrzeuges ziehen, weil das Fahrzeug von einer Privatperson gekauft worden ist. Man nutzt den Firmen PKW ausschließlich betrieblich zu mehr als 50 Prozent oder sogar zu  100 Prozent.
  • Dabei nimmt man von den Tankbelegen und auch den Autoreparaturen den Vorsteuerabzug in Anspruch. Nach einigen Jahren entschließt man sich das Fahrzeug zu verkaufen.  
  • Wenn das Fahrzeug einfach verkauft wird, so entsteht bei diesem Verkauf die Umsatzsteuer. Diese schuldet man dem Finanzamt.

  • Eine andere Möglichkeit besteht jedoch, wenn man das Fahrzeug aus dem Unternehmen wieder raus nimmt und dann erst verkauft.
  • Leider ist die Gesetzeslage so.
  • Man kann es eigentlich gar nicht fassen, wie ungerecht es bei so einem Kauf ohne Vorsteuerabzug eines Firmen PKW´s der Steuerpflichtige behandelt wird.
  • Man kann die Gesetzte leider nicht ändern.
  • Aber man sollte die Fälle kennen und Fehler durch richtige Entscheidungen wie z. B. in diesem Fall Privatentnahme vermeiden.

Es gibt nämlich immer ein Ausweg. Diesen müsste man nur rechtzeitig erkennen und auch umsetzen. Zumindestens sollte man es versuchen, denn viele Sachverhalte sind auch strittig.

Viel Erfolg und Grüße

ihr www.steuer-info-blog.de


One comment on “Firmen PKW Verkauf ohne Vorsteuerabzugs beim Kauf

  1. […] Unternehmer überlassen Ihren Arbeitnehmern den Betrieb – PKW für die private Nutzung. Die private Nutzung wird hier auch meistens nach der 1%-Regelung oder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.